Testen Sie Ihr
Wissen zu Eisenmangel

Fleischklösschen mit Schwarzwurzeln und Kartoffel-Rote-Bete-Stampf

Fleischklösschen kommen bei jedem gut an. Kombiniert mit dem Winter-Gemüse Schwarzwurzel und Roter Bete wird daraus ein unkompliziertes nährstoffreiches Essen.
Hackfleisch vom Rind enthält übrigens doppelt so viel Eisen wie Schweinehackfleisch. Und auch Schwarzwurzeln liegen mit ihrem Eisengehalt deutlich über dem durchschnittlichen Gehalt anderer Gemüsesorten.

Für 4 Portionen

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Ei
  • 400 g Kalbs-Hackfleisch (alternativ: Rinder-Hackfleisch)
  • 1 gestr. TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • 40 g Semmelbrösel
  • 2 EL Öl
  • 600 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 200 g Rote Bete (vorgegart, vakuumverpackt)
  • 200 ml Milch 1,5 % Fett
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Salzwasser
  • 25 g Butter
  • 25 g Mehl
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Glas Schwarzwurzeln (Abtropfgewicht: 320 g)
  • 150 ml Milch 1,5 % Fett
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Senf
Lässt sich gut vorbereiten

Zubereitung

  • Die Zwiebeln schälen und sehr fein würfeln. Das Hackfleisch mit Zwiebel, Semmelbröseln, dem Ei und den Gewürzen in eine grosse Schüssel geben und mit den Händen gut verkneten. Aus der Masse kleine Klösschen formen.
  • Die Kartoffeln schälen, waschen, in Stücke schneiden und in einen mittelgrossen Topf geben. So viel Wasser angiessen, dass die Kartoffeln gerade bedeckt sind. Das Wasser salzen, zum Kochen bringen und die Kartoffeln mit Deckel 20 Minuten kochen lassen.
  • Die Rote Bete in Stücke schneiden (Handschuhe benutzen, sonst gibt es rote Hände). Die Rote Bete nach 15 Minuten mit zu den Kartoffeln in den Topf geben.
  • 2 EL Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Fleischbällchen so lange anbraten, bis sie von allen Seiten goldbraun sind. Fleischbällchen herausnehmen und auf einem grossen Teller beiseitestellen.
  • Die Schwarzwurzeln in einem Sieb abtropfen lassen. 100 ml Gemüsebrühe anrühren (in kaltem Wasser). Butter in der Pfanne zerlassen. Das Mehl darüber sieben, ganz kurz mit der Butter verrühren. Gemüsebrühe und Milch angiessen und sofort mit einem Schneebesen gut rühren, bis sich alle Klümpchen gelöst haben. Die Sosse unter Rühren 1 Minute aufkochen lassen, danach mit Senf, Zitronensaft und Gewürzen abschmecken.
  • Die Kartoffeln und Rote Bete abschütten und wieder zurück in den Topf geben. 200 ml Milch angiessen, Butter zugeben und mit einem Kartoffelstampfer fein zerstampfen. Den Stampf mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und warm stellen.
  • Die Schwarzwurzeln und die Fleischklösschen mit in die Sosse geben, noch einmal aufkochen und 5 Minuten ziehen lassen.
  • Die Fleischklösschen und Schwarzwurzeln mit dem Kartoffel-Rote-Bete-Stampf servieren.

Tipp:

Der Kartoffelstampf schmeckt auch lecker mit Möhre oder Kürbis statt Roter Bete.

Nährwerte pro Portion:
517 kcal, 22 g Fett, 40 g Kohlenhydrate, 38 g Eiweiss, 6 mg Eisen
Pro Portion: 6 mg Eisen = ca. 1/2 der empfohlenen Tagesmenge eines Erwachsenen

Cookie-Einstellungen

Impressum

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies verschiedener Kategorien. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Details anzeigen
Cookie-Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Notwendig
Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen Ihnen sicherheitsrelevante Funktionalitäten.
Statistik & Marketing (1)
Um unser Angebot und unsere Webseite ständig zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte laufend optimieren.
Die Marketing Cookies dienen dazu um Ihnen passende Inhalte/Anzeigen in unserer Werbung anbieten zu können. Somit können wir Nutzern Angebote präsentieren, die für Sie besonders relevant sind.
Details ausblenden